Liedermacherin

Ich möchte so eine Gläubige, wie König David, welcher viele Lieder sang, um Gott zu loben, zu werden. Also komponiere ich oft Lieder.

Ich habe folgende Prinzipien, ein Lied einfach zu komponieren.

1. Das Lied würde so kurz als mit 16-20 Takten sein.

2. Das Lied würde so einfach bestehen sein, wie ein gleichen Phrase wiederholen würde. Zum Beispiel: Nachdem ein Wiederholung der Hauptphrase(A) kommt eine Phrase mit ein bißchen Veränderung auf dem letzen Takt des Hauptphrase(A‘), nach welcher kommt wieder die Hauptphrase.

3. Der Liedtext würde so einfach sein, als mit vielen Wiederholungen und einigen Wortspielen.

4. Die Melodie würde, wie möglich, nach die Satzmelodie des Liedtexts folgen. Weil Japanisch ein Sprache mit wenige Intonation ist, bekommt die Melodie, welche ich fürs japanische LiedText mache, immer mit wenigem Schwingen in Tönen. Das empfinde ich gut, weil man das Lied gleich singen könnte.

Ich habe eine MIDI-Keyboard mit 26 Tasten, und einen Elektrische Bass, welchen ich ohne Lautsprecher spiele. Mit jenen Instrumenten mache ich eine raue Melodie.

Dann ich mache die Melodie auf die Partitur schreiben, dafür gibt es einige schöne Softwares auf den Rechner. Mit solchen Softwares kann ich gleich hören, wie die Musik spielen würde, gleich nach dem ich die Partitur schreibe und damit bearbeite.

Mein Baum

Gestern habe ich mein Weihnachtsbaum aus dem Schrank ausgenommen.
Der Baum hatte ich vor zwei Jahren mit Papier und Holzstäbchen erstellt.
Ich erinnere mich noch jetzt, dass ich damit viel Spaß gemacht. Das ist mein Schatz.

Der Baum war aus den drei Teilen gebaut.
Drei Teilen vom Baum

Ohne Schmuck sah er wie eine Palme an..
Der Baum war gebaut

Die Kasten von Schmuck, alle von welchem mit Papier gemacht sind.
Die Kasten von Schmuck

Das Schmücken war fertig!
Der geschmückte Baum

Die Einzelhaft des Schmucks. Die Kugeln bestehen aus dünnen Rechtecken, wie Körbe. Entlang den weise Bändern habe ich viele kurze Schnitte gemacht.
Der geschmückte Baum

Die Probe

Heute nachmittag hatten wir die Probe. Ich, der Nachbar und ein Mitspieler in seiner Gruppe spielten für ungefähr 30 Minuten im Park unter dem schönes Wetter. Vielleicht könnte nicht schön spielen, aber machte viel Spaß. Mein Mann spielten nicht, sondern half mir, den Verstärkern und das Kable vorzubereiten. Ich wünsche, nächsten Mal er auch spielen würde.
Jetzt habe ich Schmerzen überall. Es ist eine schöne Arbeit, während dessen zu standen, Gitarre zu spielen.

Spiel, spiel

Seit dem letzen Montag übe ich viel die Gitarre.
Mein Nachbar hatte die Tabulaturen für die drei Musikstücke, welche seine Gruppe proben möchte.
Ich hatte Schwierigkeit, sie zu verstehen, als ich am Montag die Übung angefangen hatte. Aber jetzt kann ich zwei Stücke von Dreien gut spielen.

Weil ich das Griffbrett gucken muß, immer als ich eine neue Musik übe, wird oft mein Hals so steif, dass ich eine Pause nehmen muß. Da schreibe ich, so ich mache jetzt, lese, oder im Zimmer sauber mache.

Ich möchte nachmittags wieder üben. Ich habe zwei Tage für die Probe. Jetzt probe ich mein Spiel für die Probe.

Rehearsal

Nächsten Sonntag wird der Nachbar, über ihn ich manchmal hier erklärt habe, dass er den Elektrische Bass spielt, wieder mit seinen Freunden in einem Fest in unsere Stadt spielen.
Seine Gruppe wird da schöne alte Popmusik, welche in Japan mehr als 40 Jahre alt beliebt war, spielen. Jene Musik habe ich auch gehört, als ich sehr klein war. Aber mein Mann, welche junger als ich, gar nicht sie kennen, und jene Musik ist kein Geschmack von ihm.

Heute hat er uns einem Email geschickt:

Am Samstag machen wir ein rehearsal, aber da können zwei Gitarrist von drei nicht kommen. Würdet ihr für sie zwei oder drei Stücke von unserer Musik spielen?

Das schien lustig!
Ich antwortete ihn sofort, dass ich möchte.
Aber mein Mann: „Hör mal, ich werde am Freitag von Deutschland zurückkommen. Am Samstag werde ich durch den Jetlag im Bett bleiben. Und an ihre Musik habe ich keine Ahnung“
Doch, „Du kannst ihm helfen. Du kannst meine Guitarre, eine lichtere, spielen. Und es ist besser, einen großeren Verstärker benutzen.“
Es kommt mir vor, dass er schließlich am Samstag auch mit uns spielen würde.

Zwar ist es nur ein rehearsal, aber mir ist es zum ersten mal, bestimmte Stücke Musik in einer Gruppe zu spielen. Und ich helfen sie, dass sie ein schönes rehearsal machen würden. Also möchte ich im Haus jene alte Popmusik fleißig üben, obwohl üblicherweise Heavy Metal meine Lieblingsmusik ist.

Frei, frei!

Heute habe ich einen freien Tag!
Ich schreibe ein Program nur als mein Hobby.
Ich möchte ein einfaches game schreiben.
Es ist ganz üblich – der Held und sein Feind entziehen dem HP anders.
Doch ich möchte alle Kämpfen automatisch durch dem Program machen.
Jeder vom Held und sein Feind hat sein Kampfprogram.
Wenn ich ein Program für den Held machen kann, mit welchem er gegen den Feind gewinnt, dann gebe ich das dem Feind und schreibe ein besser dagegen. Derart verbessere ich mein Program weiter und weiter.