Matthäus Passion(4)

O weh, ich war am letzen Sonntag nicht zu Hause, und vergieß hier zu schreiben! Hier hat es ganz wärmer geworden. Am letzen Dienstag hatten wir vielleicht den letzen Schnee in der Jahreszeit. Schon ist es Frühling.

Dann denken wir wieder nach das LiedText auf Matthäus Passion.

Die Hohenpriester, Schriftgelehrten und die Ältesten im Volk kamen in den Palast des Hohenpriester namens Kaiphas. Sie hielten Rat für das Plan, Jesu zu greifen und umzubringen.

Jesus war zu Hause Simonis, welcher an Zaraat litt. Er war mit einen Jüngern am Tisch für Speise. Dann eine Frau kam zu ihm. Sie goß auf sein Kopf Salböl aus der Alabasterflasche.

Die obige zwei Ereignisse stehen in einem guten Gegensatz.

Die Leute um hohen religiösen Stellungen einen Mord planen, währenddessen sie den Aufruhr ihres Volks Angst haben.

Im Gegensatz in einem Haus des kranken, des Außenseiters, gab es das Gottesfestessen, und den Gottesdienst: das, was die Frau machte, war wirklich der Gottesdienst, weil sie an der Nähe Jesu kam und ihr Eigentum mit dem größten Welt Jesu anbot.

Advertisements

Matthäus Passion(3)

Im ersten Rezitativ werden die Verse Matthäus 26 geredet.

Der Bass singt das Word jesu derart, dass der Sohn des Menschen gefangen genommen worden wird, und zum Leute getragen worden wird, auf dem Kreuz gehängt zu werden.

Denn ist der Choral derart singen:

Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen,
Daß man solch ein hart Urteil hat geprochen?
Was ist die Schuld, in was für Missetaten
Bist du geraten?

Es ist erklärt, dass der Gesang kompliziert gesungen ist, wenn der die Rolle der Leute gegen Jesu spielt, und der mehr einfacher ist, wenn die Rolle die Anfänger Jesu gespielt ist. Wirklich hat Bach jenes Oratorium ausführlich komponiert!

Der Choral klingt mir nicht als Frage, aber als die Klage. Es singt, „Du hast nichts böses getan, Jesu.“ Es klingt mir auch die Stimme den Engel, welche Jesu bedienen.

11. März 2015

Es ist nicht richtig, dass ich nur heute als der wichtige Tag annehme, weil gibt es in der Welt unzählige Tage an welchen viele Leute durch die Katastrophe starben. Aber am Tage jedes Jahr erinnert es mich was ich daran im Jahr 2011 machte.

Genauer soll ich derart sagen, was ich durch einige Tagen nach dem großen Erdbeben machte. Ich schrieb viele Beiträge auf Deutsch.In jener Zeit schrieb ich auf myblog.de.
Damals war schreckliche Nachlichten zu den Orten um Tokio herum gebracht, dass viele radioactive Asche aus den geschädigten Atomkraftwerken in Fukushima abgegeben wäre. Die Leitern der Atomkraftwerken keine wirksame Linderung für die Schwierigkeit erklären konnte.
Ich nahm es also an, dass wir bald solch in eine dringend Situation fallen, dass ich kein Fremdsprache, Rechner, Musik, usw. mehr lernen können würde. Also mochte ich auf Deutsche schreiben für as lange Zeit wie ich könnten.

Jetzt, 4 Jahre nach der Zeit, kann ich noch derart schreiben. Heute denke ich für die Leute nach, welche irgendwann bis jetzt und irgendwo in der Welt, mit verschiedene Ursachen im Schmerz gestorben haben, und bete für sie.

Matthäus Passion(2)

Nach dem ersten Gesang singen die Kinder, oder Sänger mit dem hohen Ton, derart:

O Lamm Gottes Unschuldig
Am Stamm des Kreuzes geschlachtet,
Allzeit erfund’n (erfunden) geduldig,
Wiewohl du warest (warst) verachtet.
All Sünd (Sünden) hast du getragen,
Sonst müßten (müssen würden) wir verzagen.
Erbarm dich unser, o Jesu!

Kreuzigung als die grausamste Exekution war von Römern gebracht, aber auch Hebräer hing das schlimme Verbrecher auf dem Holz, wie auf dem 5. Buch Mose 21:23 geschrieben ist, auf welchem es auch geschrieben ist, dass der, wer auf dem Holz gehangen werde, verflucht werde. Darüber bemerkte Paulus auf dem Brief an die Galater 3:13. Er schrieb, dass Jesu
anstatt unser verflucht werde.

Also scheint es mir, dass durch den ersten und zweiten Gesänge die Leute mit dem großen Nachdruck erklären, dass Jesu nicht mit der Art Römern aber gleich nach der Bibel umgebracht wurde,sonst wir als Verbrecher hingerichtet und verflucht worden hätte.

Aber es überrascht mir, dass man endlich derart schriet: „Erbarm dich unser, o Jesu!“
Weil wir frei sind und Jesu anstatt unser solch Schmerz hat, würde ich schreien „Arme Jesu, verzeihe uns!“
Das ist ein von den Punkten Christentums, welche mich sehr interessieren.

Matthäus Passion(1)

Meine Freunde, ich habe vor kürzen in einer Konzert das Oratorium von J. S. Bach „Matthäus Passion“ gehört. Es war wunderbar. Und das Liedtext auf Deutsch hat mir sehr interessiert, weil dadurch war ich am Glaube von Bach interessiert.

Also von heute an möchte ich hier über allen Liedtext Schritt für Schritt. Weil ich here neuerdings ungefähr jede Woche schreibe… Möge ich öfter schreiben… würde es mehr als ein Jahr nehmen. Das möchte ich aber sehr. Mir erfreut es auch sehr, dass ihr mir über Deutsch, Glaube und die Bibel Hinweise geben würdet.

Die Musik fängt mit dem Gesang derart.

Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen,
Sehet, (Wen?), Den Bräutigam.
Seht ihn, (Wie?), Als wie ein Lamm.
Sehet, (Was?) seht die Geduld,
Seht (Wohin?) auf unsre Schuld;
Sehet ihn aus Lieb und Huld
Holz zum Kreuze selber tragen.

Die Stimme rufet die „Töchter“ an. Das erinnert mich am Anruf „Töchter Zions“ in der Bibel. Es ist interessant, dass in der Bibel oft die Menschen als „Töchter“ dargestellt sind. Alle Menschen, Männer oder Frauen, sehen möglicherweise vor Gott wie Seine einfältige Töchter an.

Einige Stimmen singen „Seht,“ dagegen fragt andere „Wen?“, dann antwortet die erste Stimmen „Den Bräutigam.“
Die Leute singen in der zwei Arte; „Sehet“ und „Seht.“ Mit „Sehet“ wünschen sie „Mögt ihr sehen!“
Die Töchter fragen immer: „Wen, was, wohin soll wir sehen? Wie würde das uns ansehen?“ Derart fragen wir oft über unsere Leben. Die Heilige Geist wird uns es zeigen, einfach Jesu zu sehen.

Es scheint mir, dass die Geduld Jesu in jener Musik besonders gelobt ist. Wirklich, es war derart, dass ich mich taufen gelassen habe, weil ich die Geduld der Christen auf dem Grund vom Glauben liebe. Ich möchte solche Geduld haben…obwohl neuerdings ich noch nicht so geduldig bin.