Mit Wein

Neuerdings lernen wir das Buch Prediger(Kohelet) in der Bible Stunde unserer Kirche.
Man sagt, dass den meisten Teil jenes Buchs König Salomo geschrieben hat.

Als ich den dritten Vers vom Kapitel zwei las, erklärte ich den Mitgliedern meine Meinung wie folgt:

„Es scheint mir, dass der Prediger jenes Buchs zwang selbst dazu, verschiedene irdische Ereignisse zu probieren, obwohl er müde war“

Das war derart, weil der Vers auf Japanisch wie folgt übergesetzt worden hat:

„Obwohl mein Herz von Weisheit geleitet ist, mochte ich meinen Leib mit Wein ermutigen.“

Jener Satz erinnerte mich daran, dass ich manchmal eine Dose Beer trinken, um mich dazu ermutigen, für eine kürze Zeit weiter zu arbeiten.

Ich sollte nicht mehr eine Dose trinken, oder ich mich nicht kontrollieren können werde.
Und eine Dose Beer kann mich kaum für mehr als eine Stunde ermutigen.

Jedenfalls sagte mir der Geistliche: „Leider diese Japanische Übersetzung nicht richtig ist. Man sollte den ursprüngliche Satz solch übersetzen, dass man mit Wein mehr Spaß zu machen mochte“

Es schien mir, dass der japanische Übersetzer solch Mann war, dass er alle positiv annahm.

Werbeanzeigen

Über bibuji
Female, 51-year-old, technical writer for programming beginners, fond of science and technologies, foreign languages, photographs, e-guitars, heavy metal and a few categories of manga, no TV, no gaming machines. Feeling so sorry for the recent earthquake in Japan, Thanking for all people in the world for help and concern. Christian since 11.25.2012.

5 Responses to Mit Wein

  1. Leander says:

    Mit Wein
    Neuerdings lernen wir das Buch Prediger (Kohelet) in der Bibel-Stunde unserer Kirche.
    Man sagt, dass den meisten Teil jenes Buches König Salomo geschrieben hat.
    Als ich den dritten Vers vom Kapitel zwei las, erklärte ich den Mitgliedern meine Meinung wie folgt:
    “Es scheint mir, dass der Prediger jenes Buches sich selbst dazu zwang, verschiedene irdische Ereignisse zu probieren, obwohl er müde war.“
    Das schloss ich, weil der Vers auf Japanisch wie folgt übersetzt worden ist:
    “Obwohl mein Herz von Weisheit geleitet ist, mochte ich meinen Leib mit Wein ermutigen.”
    Jener Satz erinnerte mich daran, dass ich manchmal eine Dose Bier trinke, um mich dazu zu ermutigen, für eine kurze Zeit weiter zu arbeiten.
    Ich sollte keine Dose mehr trinken, weil ich mich nicht mehr kontrollieren werden könnte.
    Und eine Dose Bier kann mich kaum für mehr als eine Stunde ermutigen.
    Jedenfalls sagte mir der Geistliche: “Leider ist diese japanische Übersetzung nicht richtig. Man sollte den ursprünglichen Satz so übersetzen, dass man mit Wein mehr Spaß am Leben und Schaffen haben soll.”
    Es schien mir, dass der japanische Übersetzer solch ein Mann war, der alles positiv annahm.
    #Stimmt! Noch heute streiten sich die Schriftgelehrten ob Kohelet pessimistisch oder optimistisch
    ausgelegt werden soll. Wirklich ist es egal. Gott gibt uns alle Möglichkeiten in die Hand, auch deine Dose Bier. „Gott ist in uns und wir sind in ihm“. (Erster Brief des Johannes)#

  2. bibuji says:

    Danke dir dafür, das du mich die Einheitsübersetzung kennen gelassen hast! Es ist die Übersetzung durch die Arbeit von Katholischen und Evangelisten zusammen, nicht wahr? In Japanisch ist auch die letze Übersetzung von der Zusammenarbeit!

  3. bibuji says:

    Es freut mich, dass du mir die Wörter auf dem ersten Brief des Johannes gegeben hast! Ich will jede Dose Bier für den Tag mit Dank zum Gott! Ich glaube, der Prediger mir es gewarnt, nicht meine praktische Arbeite und Kenntnisse als mein Eigentum anzunehmen, oder ich es davor immer Angst haben würden, das zu verlieren.

  4. Leander says:

    Danke dir dafür, das du mir die Einheitsübersetzung kennen lernen lassen hast! Es ist die Übersetzung durch die Arbeit von Katholischen und Evangelischen zusammen, nicht wahr? In Japanisch ist die letze Übersetzung auch in der Zusammenarbeit der beiden entstanden!
    #https://de.m.wikipedia.org/wiki/Einheitsübersetzung#

    Es freut mich, dass du mir die Worte aus dem ersten Brief des Johannes gegeben hast! Ich will jede Dose Bier für den Tag mit Dank an Gott geniesen! Ich glaube, dass der Prediger mich warnt, meine praktische Arbeit und meine Kenntnisse als mein Eigentum anzunehmen, oder auch, dass ich immer Angst davor haben würde, das zu verlieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: