Oma

Ich schreibe auf Englisch in Twitter, um immer Englisch zu üben.
Neuerdings habe ich viele Freunden, mit welchen mitten Twitter zu unterhalten.

So lange wie ich solch bekannt gelassen habe, ist nur einer Japaner, wie auch mitten Twitter English übt. Ich hoffe, dass wir Japaner auf Englisch mehr öffentlich unterhalten, also jemand von irgendwo in der Welt sich zur Unterhaltung eintreten könnte.

Alle andere sind amerikanische, deutsche, schwedische,indonesisch usw. Alle sind so jung als um zwanzig Jahre alt herum. Sie interessieren sich an japanischen Computerspiel und „Anime“. Natürlich unterhalten wir uns auch viel über Leben, Lernen…nicht viel über Politik. Alle sind sehr freundlich und ermutigen mich oft.

Ich mache ihnen öffentlich mein Name, die Stadt wo ich wohne, und wie alte ich bin.
Neuerdings hat ein Teenager mir geschrieben, „Thank you, grandma!“

GRANDMA

Nein, ist es nicht seltsam, dass ein Teenager eine 51 jährige Frau als Oma empfinden würde. Also antwortete ich ihm „Good luck, my grandson“

Advertisements

Geöffnet

Neuerdings sind einige Sonnenblumen, über welchen ich im Letzen Beitrag geschrieben hat, geöffnet. Sie sind noch derart, seit sie noch in unterschiedliche Richtungen gedreht hatten.

Als ein freund von mir das obige Bild sah, gab er mir den Kommentar derart:
„Die Blumen scheint mir wie eine Popmusikgruppe in der Fernsehshow“

Übrigens ist die Pflanze, welche ganz gerade gewachsen ist, noch nicht blüht.

Sonnenblumen

Es war noch in Mai, als ich ein Blumenbeet neben der Straße, auf welcher ich jeden Morgen jogge. Da waren viele junge Pflanzen der Sonnenblumen.

null

Jetzt habe alle so gut gewachsen, dass jede Pflanze die Knospe gehabt hat.
Neuerdings empfand ich es komisch und lustig, dass die Knospe jede Pflanze sich an unterschiedliche Richtung gesetzt hat.

Am nächsten Tag vom obigen Bilder, hat eine Knospe mit nur einem gelben Blütenblatt geöffnet.

Andererseits interessiert mich die Pflanze mit der Knospe, welche gerade nach oben gesetzt ist. Die hat noch nicht geöffnet. Wenn die geöffnet, erwarte ich es, dass die Pflanze insgesamt sehr gleich wachsen wird, und die Blume sehr groß werden.

Der Fünfzehnte Tag

Gestern war mein Geburtstag. Diesem Jahr war es besonders gut, weil es Sonntag war.

Die Zeit läuft schnell und sind die Halbe von Tagen Junis weggegangen.
Gestern Abend sagte ich mir, „Im Juni dieses Jahrs ist es sehr gut. Der erste Tag im Juni war auch Sonntag!“

Dann wurde ein Gesetz mir bewusst gemacht: wenn der erste Tag im Juni Sonntag ist, ist mein Geburtstag auch Sonntag.

Natürlich ist das,weil „15 = 1+7×2“ !
Aber hatte ich niemals darüber gedacht, obwohl ich bis dann schon fünfzig Male mit den Geburtstag getroffen hatte. Das ist mir mehr überraschend.

Vom nächste Jahre an, werde ich mir sagt wenn Juni kommt: „Ah, heute ist es am ersten Tag Junis. Und Montag. So werde mein Geburtstag auch am Montag kommen.“

Sonntag, 15. Juni

Heute ist es mein 51. Geburtstag! Ich danke Gott für alles, besonders für alle gute Freunde und Freundinnen! Mehr will ich später schreiben.

Wolfram

Heute ist es Pfingsten dieses Jahrs. Auf lateinischen Sprachen heißt es Penteconste. Als es der Zeit der FIFA-Weltmeisterschaft ist, sagte ich zu selbst:

„Pentecoste“ reimt sich gut auf „Fantasista.“

Dann wurde es mir bekannt gelassen, dass es auf Deutsch „Pfingsten“ heißt. Und ich sagte zu selbst:

„Pfingsten “ reimt sich sehr gut auf „Tungsten.“

Aber „Tungsten“ war es auf English. Dann wurde es mir bekannt gelassen, es auf Deutsch „Wolfram“ heißt.

Ja, das erinnerte mich daran, dass das Symbol fürs Element dessen „W“ ist. Das muß das Initiale Wolframs sein.

Ich habe in Wikipedia entdeckt, dass „Wolfram“ derart bedeutet:

Jenes Element behindert, Zinn zu verhütten, weil es damit die Legierung macht. Und die Reaktion so schnell ist, wie ein Wolf die Beute verschlingt.

Wirklich!?

Jedenfalls gefällt es mir, ähnliche Wörter oder Reimwörter zu entdecken, weil es mir Spaß und auch eine gute Übung auf Fremdsprachen macht.

Elia

Elia gewann gegen 450 Baalspropheten. Was für ein Sieg! Aber bald fürchtete er die Königin und flüchtete zum Berg, und zum Gott beklagte „Ich bin allein! Ich bin müde! Ich möchte sterben!“
Aber Gott sagte ihm, „ich habe siebentausend, welche nach Baal nicht gefolgt haben“
Also ging Elia wieder los, traf mit Elias, mit welchem er die Arbeit als Propheten mitteilte.

Derart sagte der Geistliche in der Bibelstunde in Toyama. Elias gefiel mir mehr.